2.Teilwettbewerb 2015 in Sindelfingen

Am 20. Juni war es wieder soweit – die 2. Runde des BW-Cup 2015 stand an. Die Wetteraussichten waren nicht wesentlich besser als in Ertingen. Trotzdem waren die unerschütterlichen unter den Teams angereist, einige schon am Freitag, um noch die ein oder andere Trainingsrunde zu drehen. Und natürlich gab es anschließend noch eine gemütliche Runde am Lagerfeuer, wo eine Menge Holz dran glauben musste, um die Kälte von gefühlten 5 Grad zu vertreiben. Frank sorgte für das wahrscheinlich größte Sindelfinger Sonnwendfeuer.


Am Samstag ging es nach den Anmeldeformalitäten an die Auslosung der Startreihenfolge unter den 13 angetretenen Teams. Darunter waren auch unsere „Neugespanne“ Michael Proksch und Dirk Schindler sowie Valentin Semler und Daniel Hagenmayer, die wir recht herzlich im BW-Cup begrüßen durften.

 

Dirk und Michael
Dirk und Michael

Als Punktrichter durften wir Alwin Müller und Karl Liese sowie den „alten Hasen“ Rolf Negele begrüßen.

 

Nach einem guten Weißwurscht-Frühstück begann der Wettbewerb um 10 Uhr mit Startnummer 1, den Baierle-Brüdern Nico und Tim.

Es war aufgrund des böigen Seitenwinds nicht ganz einfach zu fliegen, aber alle schafften den Durchgang, ohne ausklinken zu müssen. Pech hatten nur Armin und Hans Lutz, die kurz nach dem Start wegen eines Motorausfalls außen landen mussten. Damit war für die beiden der Wettbewerb leider gelaufen, weil die Wilga mit einem Fahrwerksschaden nicht mehr flugbereit war.

 

Zügig und ohne Regenpause konnte der 1. Durchgang durchgezogen werden. Danach lag auf dem 3. Platz (noch) unser Dream-Team – nach den Flügen auf der DM vielleicht etwas unerwartet – der Lustig und Manni Klier. Auf 2. Platz Andy Hock und Bertl Mitterer und ganz vorne Claus Borst und Rolf Rausch.


Mittags wurden wir vom Heimatverein FSV Sindelfingen bestens verpflegt. Jürgen Eberhardt hat das alles super organisiert. Ein großes Lob an den Verein und alle Helfer!


Gegen 13 Uhr wurde dann der 2. Durchgang gestartet, wobei die dunklen Wolken am Himmel schon immer dichter wurden. Aber das Wetter hielt noch den kompletten Durchgang ganz gut durch.


Der 3. Durchgang wurde noch einigermaßen trocken gestartet. Das Team Gerald Hellwig und Michael Noll zeigten den Flug ihres Lebens, leider umsonst, weil danach der Wettbewerb wegen des zunehmenden Regens abgebrochen werden musste… Aber für Bubesheim (Bayern-Cup) seid ihr ja jetzt richtig gut gerüstet!


Mit dem Wettbewerbs-Abbruch stand die Endwertung schon fest: Lustig und Manni sind auf den 4. Platz abgerutscht.

Ein super Flug hat Marko Lewandowski und Alex Rothenbacher auf den 3. Platz vorgeschoben, den sie im Verlauf des Abends noch reichlich begossen haben…

 

Erfreulich auf Platz 2 Andi und Bertl. Sieger wurden nach zwei tollen Flügen Claus und Rolf.

 

Wie schon in Ertingen gab es die tollen und nicht ganz alltäglichen Pokale in Form von Doppeldeckern.

Erwähnenswert ist noch die Leistung unseres Jugendgespanns Daniel Köhler und Mario Ruß. Im Wettbewerb hatten sie zwar ein bisschen Pech, aber das war wohl die Motivation für viele unermüdliche Trainingsflüge am Abend. Solche Flüge im Wettbewerb und ihr seid ein ganzes Stück weiter vorne zu finden!

 

Vielleicht bekommt auch Oliver seine neue Porter mit dem lausigen Motor demnächst in den Griff, damit er endlich mal zeigen kann, dass er besser ist als auf dem Papier.

Nicht die einzige Porter übrigens – es waren dieses Mal einige Porters neben den zahlreichen Wilgas am Start

Bei den Segelfliegern überwog die SZD-54-2 Perkoz, hier die von Alex.

David Yildirim flog seinen neu erworbenen Spatz im Maßstab 1:2 – er war aber wohl noch etwas ungewohnt. Die Landung im ersten Durchgang führte daher zu einer solchen Furche auf dem Platz, dass Manni danach angeblich Probleme hatte, mit seinem Segler aus diesem Loch wieder raus zu rollen…

Trotz des lausigen, ungemütlichen Wetters war es ein gelungener Wettbewerbstag in Sindelfingen. Wir hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr. Das Wetter darf auch ruhig ein bisschen besser sein…


Viele Grüße und danke

Andy + Bertl

Spiel mit Spatz und Wilga